Michael, Hamburg

Liebe Regina, lieber Knut, Michael und Chantal,
bin ich bereits vor 40 Jahren auf dem Stoppelfeld angefangen Moped zu fahren, habe ich zwischendurch eine mehrjährige Pause gemacht. Nunmehr bin ich seit letzten Jahr wieder aktiv und erfreue mich einer MT 09. Meinte ich doch schon wieder \”ganz toll\” und sicher zu fahren, wurde ich am 28.06.2015 im Schräglagentraining geerdet. Da infolge langer Pause meine Fahrpraxis gelitten hat und hingegen meine Lebensalter gestigen ist, war dieser Intensivkurs in einer kleinen 6er- Gruppe  eine große Bereicherung (Nennt man/ frau das nun total recall?). Knut und Michael konnten punktgenau mit der nötigen Praxiserfahrung die Defizite erkennen und mit Leichtigkeit Verbesserungsvorschläge vermitteln. Durch das Training habe ich mich bereits auf der Rückfahrt sicherer gefühlt ohne Lebensmüde zu werden. Die Lockerheit die ich mir bereits im letzten Jahr erhofft habe, habt ihr nunmehr aktiviert. Ich hatte nicht ernsthaft damit gerechnet, dass ihr einem 48- jährigen noch so viel beibringen konntet. Und das, indem man einen Tag mit Stützrädern seine Runden dreht. Eure individuelle Betreuung (2 Trainer für 6 Teilnehmer plus zwei charmante und 2 ebenso mopedbegeisterte junge Damen) hat mich beeindruckt. Solche Idealisten sollten sich einmal überlegen, ob diese Kurse nicht Krankenkassen und/ oder Versicherungen zur finanziellen Förderung angetragen werden sollten (ist ja nun wirklich Unfallprävention!)? Nochmals herzlichen Dank, die Weiterempfehlung ist euch gewiss.

Beste Grüße, Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.